Nikolausparty 2012: Do. 6.12.2012 ab 18:00

Nikolausparty 2012 FlyerAm Nikolaustag, dem 6. Dezember 2012, lädt Freeworker auch in diesem Jahr wieder alle Baumpfleger und Kunden zur Jahres-Abschluss-Fete nach Gilching ein. Unter den Baumpflegern im Umkreis von München ist diese jährliche Nikolausparty fest eingelesen. Selbstverständlich sind auch die Nordlichter und die Baumpfleger im Westen und Osten der Republik zur Nikolausparty 2012 eingeladen. Eine weite Anreise lässt sich z. B. kombinieren mit einem Kurs bei der Münchner Baumkletterschule, die parallel in dieser Woche einige interessante Baumpflege-Kurse veranstaltet. Freeworker lockt dazu mit einem weihnachtlichen Artikelangebot im Shop.

Ab 18 Uhr startet die Bewirtung, der Freeworker-Shop bleibt geöffnet bis 20 Uhr. Danach wird die Folk-Rock-Band „Peacock Blue“ mit bekannten Cover-Titeln und eigenen Songs für den richtigen Party-Rahmen und Stimmung sorgen.

Knaller der Nikolausparty 2012

Im vergangenen Jahr haben wir zu diesem Anlass ein spezielles Freeworker-Bier gebraut. Diese „Tradition“ wollen wir fortsetzen. Das diesjährige Freeworker-Spezialbier wird von einem echten Baumpfleger gebraut. Marc Rehm ist seit 19 Jahren Baumpfleger und Inhaber einer Baumpflegefirma in Pfinztal bei Karlsruhe. Er ist aber auch begeisterter Hobby-Bierbrauer. Mit einem Braukurs hatte er sich vor einigen Jahren einen Traum erfüllt. Drei bis viermal im Jahr braut er seither auf seiner eigenen Bierbrauanlage bestes Hausbier.

Freeworker Spezialbier zur Nikolausparty 2012

Für Freeworker hat sich Marc ein spezielles Festbier ausgedacht:

„Das wird ein bisschen stärker eingebraut, mit etwas mehr Malz, mehr Stärke, und in Folge auch mehr Alkohol.“

Ein feines Bier, gehaltvoll, angenehm. Es wird auf alle Fälle einmalig!

So wird gebraut

Marc braut nach unterschiedlichen Rezepten: Pils, Weißbier, Helles, Dunkles, Export oder Altbier. Sein bewährtes Grundmuster: Malz und Wasser wird erwärmt und Eiweiß aufgeschlossen. Wasser wird vom Malz getrennt, die Flüssigkeit auf 100 Grad aufgeheizt, Hopfen hinzugegeben und etwa 70 Minuten gekocht. Im Anschluss wird die Flüssigkeit auf unter 20 Grad abgekühlt und schließlich Hefe hinzugefügt. Durch verrühren im Fass wird die Hefe aktiviert. Kurz bevor die Hefe den vergärbaren Zucker weitgehend in Alkohol umgewandelt hat wird das Bier durch Umfüllen in Fässer oder Flaschen von der Hefe getrennt. Drei Wochen muss das Bier danach ruhen. Am 6. Dezember dürfen dann alle Partygäste das ausgeruhte Bier kosten!

Wir freuen uns auf Euch und einen erlebnisreichen, fröhlichen Baumpfleger-Treff.

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.