Brandneu: ART SpiderJack 3

Advanced Ropeclimbing Technology – kurz ART – bringt zwei seiner beliebtesten Produkte in neuer, überarbeiteter und verbesserter Version heraus. Hubert Kowalewski, der kreative Kopf hinter der Ideenschmiede ART, hat SpiderJack und RopeGuide nach Anregungen aus der Baumkletter-Szene weiterentwickelt: Der SpiderJack 3 und der RopeGuide TwinLine bieten zahlreiche, neue Möglichkeiten und sind nun noch bedienungsfreundlicher! Mehr Infos zum SpiderJack 3 findet ihr unten, Infos zum RopeGuide TwinLine gibt’s auf dem Blog.

SpiderJack 3

Viel wurde über eine Neuentwicklung des SpiderJack spekuliert. Jetzt ist er endlich da: der SpiderJack 3! Für Hubert Kowalewski waren bei der Konzeption folgende Merkmale wesentlich:

  • ART SpiderJack 3stehendes Seilende des laufenden Doppelseils wird hinter, nicht neben dem durchlaufenden Seil am Gerät fixiert
  • für Links- und Rechtshänder gleichermaßen zu bedienen
  • weniger Kraftaufwand bei der Bedienung notwendig
  • integrierter Wirbel
    • bessere Bremsleistung
  • Verlängerung der Lebensdauer durch abriebfesten Verschleißbolzen, der exakt der Form des Seilkanals entspricht und an der richtigen Stelle sitzt
  • integrierte Umlenkrolle, die den Zug des ablaufenden Seils in den Klettergurt leitet
  • Arretierung in Klemmposition möglich
  • für neue, dicke Seile bis 14 mm geeignet
  • robust und langlebig

Neu: Rahmen aus Edelstahl

Für den Entwickler war schnell klar, dass ein Gerät für das laufende Doppelseil, das diese Merkmale erfüllt, einen Rahmen benötigt – und zwar einen Rahmen, der Klemmkörper, Umlenkrolle, obere Karabineraufnahme und Wirbel in optimaler Position aufnimmt und zugleich sicher und langlebig ist. Die Wahl fiel auf einen Rahmen aus zwei Millimeter starkem Edelstahl. Schließlich sollte der SpiderJack 3 trotz Langlebigkeit nicht zu breit werden.

Am Ende der langen Entwicklungs- und Testphase war es dann soweit: Der ART SpiderJack 3 erfüllt alle Merkmale und dient in der Praxis der fachgerechten Baumpflege als äußerst effizientes, den Körper schonendes, multifunktionales, gut bedienbares und langlebiges Produkt. Ein versierter Kletterer kann damit sehr schnell durch den Baum klettern.

Verbesserter Seildurchlauf

Der SpiderJack 3 funktioniert im Baum in allen Klettersituationen verlässlich und sicher, ist stets einhändig zu bedienen und macht eine große Bandbreite der Seilkontrolle möglich. Besonders herausragend: Der freie Seildurchlauf unter Last ist beim Füttern des Seils von oben auch dann noch möglich, wenn kein vertikales Seilgewicht vorhanden ist. Das ist vor allem beim Zurückgehen zur Baummitte oder beim Zurückklettern durch eine Astgabel sehr hilfreich. Denn oft liegt das Seil vor dem Kletterer auf den Ästen und hat kein Seilgewicht. Da das durchlaufende Seil beim SpiderJack 3 direkt vor dem Kletterer verläuft und genügend Platz zum stehenden Seilende hat, lässt es sich besonders gut greifen und selbst einhändig in den Seilkanal führen – links- oder rechtshändig gleichermaßen.

Daumenbremse leicht zu dosieren

Da Lösebewegung und Bremsen mit der Daumenbremse beim SpiderJack 3 mit wenig Kraftaufwand möglich sind, ist er – auch dank integriertem Wirbel und Umlenkrolle – schnell intuitiv zu bedienen. Er vermittelt ein gutes Sicherheitsgefühl und erspart dem Kletterer unnötige Kraftanstrengungen. Die Geschwindigkeit beim Abseilen kann mühelos und präzise dosiert werden. So ist jederzeit eine sichere Kontrolle allein über die Dauerbremse möglich – von ganz langsam bis hin zu rasant.

SpiderJack 3 mit Arretier-Funktion

Mit der Arretier-Funktion kann sich der Kletterer in Arbeitsposition oder bei der Rettung gegen ein ungewolltes Betätigen des Lösehebels absichern oder in der Nähe eines hohen Ankerpunktes etwas Schlaffseil ausgeben. So wird eine gewisse Bewegungsfreiheit ermöglicht und der selbstständige „Verkürzungseffekt“ durch das Seilgewicht verhindert.

Durch die zwei unterschiedlichen Klemmbacken (für Seildurchmesser von 11 bis 12 mm und von 12 bis 14 mm) kann der SpiderJack 3 mit allen modernen Baumkletterseilen eingesetzt werden. Ein unbeabsichtigter, richtungsbezogener Fehler beim Einbau der Klemmbacke ist durch eine Stufenbohrung ausgeschlossen.

Der auswechselbare, große Verschleißbolzen sorgt dafür, dass der SpiderJack 3 besonders langlebig ist. Sowohl Verschleißbolzen, als auch Klemmbacken können kostengünstig erneuert werden.

Wer sich für den ART SpiderJack 3 entscheidet, besitzt ein hochwertiges, multifunktionales, solides, sicheres, langlebiges Gerät. Es erlaubt hohe Dynamik beim Klettern, spart Energie und macht Freude!

Video: SpiderJack 3

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.