Sommerspaß – dem Olympiastadion auf’s Dach gestiegen

Persönliche Sicherheitsausrüstung (PSA) sichert nicht nur bei der Arbeit in Höhen, sondern ermöglicht auch Spaß in der Höhe für alle. Ein Eventveranstalter macht das Dach vom Olympiastadion mittels Sicherheitsausrüstung begeh- und erlebbar. Für Laien, die selten in solchen Höhen mit so viel Luft unterm Hintern konfrontiert werden, ist das ein nicht billiges, aber unvergessliches Erlebnis.

Die beeindruckende und spektakuläre Dachkonstruktion des Olympiastadions mit seinen durchsichtigen Acrylelementen sorgt dafür, dass bei den meisten der Adrenalin-Kick nicht zu kurz kommt. Wer dann noch den Flying Fox mitgebucht hat und eingehängt in eine Seilrolle auf einem Drahteil 40 bis 50 Meter über die gesamte Stadionbreite 200 Meter über Fußballfeld und Tribüne schwebt, für den ist der Spaßfaktor garantiert. Das macht auch einem Baumpfleger, der es gewohnt ist, in solchen Höhen zu arbeiten, Laune und Spaß. Ein empfehlenswertes Ferien-Event!

Olympiastadion

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.