Frisch eingetroffen: ART SnakeTail

Mobiler Ankerpunkt und Verbindungsmittel

ART SnakeTailDer ART SnakeTail ist zertifiziert nach EN 795 B und EN 354:02010. Er ist beim Klettern und Arbeiten am Seil vielseitig einsetzbar z. B. als Ankerpunkt, Umlenkpunkt, Kurzsicherung oder Verbindung, außerdem als verstellbarer Kambiumschoner mit Karabinern oder Umlenkrolle. Er ist stufenweise längenverstellbar in Fünf-Zentimeter-Schritten.

Durch ein parallel vernähtes Acht-Millimeter-Kernmantelseil aus Dyneema/Polyester besitzt er eine hohe Abriebfestigkeit mit breiter Auflage. Der Dyneema-Anteil im Kern sorgt außerdem für eine sehr geringe Dehnung. Die Segmentnähte sind bis vier kN (Arbeitslast) statisch belastbar, ab fünf kN fangstoßdämpfende Eigenschaften bei definiertem Aufreißen der jeweiligen Segmentnaht ohne Beeinträchtigung der Mindestbruchlast an den Enden. Ähnlichkeiten mit dem SnakeAnchor sind vorhanden, doch bietet der SnakeTail seine eigenen Besonderheiten und Schwerpunkte.

Voller Einsatz

Wegen seiner geringen Länge von etwa 115 cm eignet sich der SnakeTail vor allem als Verbindungsmittel zwischen Klettergurt und Steigklemme oder anderen Seilsicherungsgeräten, als Umlenk-Anker, als Kurzsicherung oder als … tatsächlich scheint die Vielfalt der SnakeTail Anwendungsmöglichkeiten schier unerschöpflich.

Mit und ohne

Der NutRing des SnakeTail ist herausnehmbar. Man muss nur die Sicherungsschraube der Manschette herausschrauben und sie zurückschieben oder abnehmen. Jetzt läst sich der NutRing aus dem Seilauge herausdrücken. Die freie Seilschlinge kann dann als Verbindungsöffnung genutzt werden.

Spezialseil

Das Seil des SnakeTail (MegaTwin Ø 8 mm) ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit von Hubert Kowalewski und Fachleuten des renommierten Seilherstellers Gleistein aus Bremen. Der Kern des Kernmantelseils besteht zu 50 % aus Dyneema und zu 50 % aus Polyester. Der Mantel ist aus Polyester gefertigt, deshalb abriebfest und UV-beständig. Der Dyneema-Anteil sorgt für eine enorme Reißfestigkeit bei sehr geringer Dehnung. Gleichzeitig ist das Seil durch eine spezielle Flechtart im Kern wie im Mantel trotz der vielen Segmentnähte angenehm weich in der Handhabung.

Video: Introduction to the SnakeTail (engl.)

Der SnakeTail im Profil

  • mobiler Ankerpunkt und Verbindungsmitte
  • zertifiziert nach EN 795 B und EN 354:2010
  • vielseitig einsetzbar z. B. als Ankerpunkt, Umlenkpunkt, Kurzsicherung, Verbindung
  • längenverstellbar in 5 cm Schritten
  • einsetzbar als Kambiumschoner mit Karabinern oder Umlenkrolle
  • Abriebfestigkeit durch parallel vernähtes 8 mm Kernmantelseil aus Dyneema/Polyester
  • sehr geringe Dehnung durch Dyneema-Anteil im Kern
  • abnehmbarer NutRing
  • statische Belastbarkeit der Segmentnähte bis 4 kN (Arbeitslast)
  • ab 5 kN fangstoßdämpfende Eigenschaften bei definiertem Aufreißen der jeweiligen Segmentnaht ohne Beeinträchtigung der Mindestbruchlast an den Enden
  • Gebrauchsdauer: 5 Jahre
  • geprüft mit 24 kN/3 Min.
  • Bruchlast 28 kN
  • Ringweite innen: 25 mm
  • Länge: ca. 115 cm
  • Gewicht: ca. 170 g
Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.