Die richtige Pflege von (Baum-)Klettergurten

Klettergurte werden besonders im professionellen Bereich stark beansprucht. Beim Baumklettern und der Baumpflege sind die Gurte tagtäglich der Witterung ausgesetzt. Starke Verschmutzungen zum Beispiel durch Harz lassen sich nicht vermeiden. Dadurch verschleißt das Material schneller. Deshalb solltest Du Deinen Klettergurt regelmäßig – jedoch nicht zu häufig – reinigen. Falscher Transport und falsche Lagerung verringern ebenfalls die Lebensdauer von Gurten.

Wie wasche ich meinen Klettergurt am besten?

Deinen Klettergurt zu waschen, ist aus hygienischer Sicht und aus Gründen der Sicherheit sinnvoll. Beim regelmäßigen professionellen Einsatz des Gurtes dringen kleine Partikel wie Sandkristalle oder Sägespäne in die textilen Elemente des Gurtes ein und schädigen diese dauerhaft.

Am schonendsten wäschst Du Deinen Klettergurt mit warmem Wasser (max. 40 °C) von Hand zum Beispiel mit Gallseife. In der Waschmaschine reinigst Du Klettergurte im Schonwaschgang (max. 30 °C). Wir empfehlen, in diesem Fall spezielle Waschmittel und ein Waschnetz zu verwenden. Das schützt Deinen Gurt während der Wäsche vor Beschädigungen. Beachte bitte bei allen Gurten zudem die Hinweise der Bedienungsanleitung bezüglich Reinigung und Wäsche!

Und wie wird der Klettergurt wieder trocken?

Ist der Klettergurt fertig gewaschen, hängst Du ihn zum Trocknen zum Beispiel über die Wäscheleine. Wichtig: den Gurt an der frischen Luft ohne direkte Sonneneinstrahlung und ohne zusätzliche Wärmequelle trocknen. Du darfst Deinen Klettergurt auf keinen Fall in den Wäschetrockner geben oder über die Heizung hängen. Beides schadet dem Gurt nachhaltig. Die Metallteile ölst du am besten nach dem Waschen (säurefreies Öl verwenden!).

Reinigung von Klettergurten in Zusammenhang mit dem Eichenprozessionsspinner (EPS)

Bei der Beseitigung des EPS kann es vorkommen, dass Dein Klettergurt und weitere Teile Deiner PSA mit den Brennhaaren der Raupen des EPS kontaminiert werden. In diesem Fall solltest Du Deine Ausrüstung gründlich reinigen. Beim EPS reichen Temperaturen zwischen 30 °C und 40 °C nicht aus. Wir empfehlen deshalb, vorzugsweise älteres Equipment zu verwenden (Ablegereife beachten!). Kleidung oder andere textile Gegenstände die trotz Schutzmaßnahmen mit den Brennhaaren in Berührung kommen, müssen bei 60 °C gereinigt werden (Waschanleitung und Hinweise beachten!).

Wie lagere ich meinen Klettergurt am besten?

Prinzipiell schaden extreme Temperaturen den textilen Materialien am Klettergurt. Während das bei der Arbeit nicht vermeidbar ist, lagern die Gurte zu Hause oder in der Werkstatt am besten bei Zimmertemperatur. Auch Feuchtigkeit und Sonnenlicht schädigen den Gurt auf Dauer. Deshalb achte bei der Lagerung Deines Klettergurts darauf, dass Du ihn trocken aufbewahrst und er vor UV-Einstrahlung bzw. Tageslicht geschützt ist. Setze den Gurt außerdem keinen direkten Hitzequellen und Chemikalien aus und vermeide Druck bei der Lagerung.

Weitere Informationen zur richtigen Pflege von Klettergurten findest Du in der Klettergurt Fibel (PDF) von Edelrid, S. 30 f.

Der richtige Transport von Klettergurten

Wie bei der Lagerung solltest Du auch beim Transport deines Klettergurts direkte Sonnenstrahlung, den Kontakt zu Chemikalien, Verschmutzungen und Druck vermeiden. Am besten ist es, wenn Du Deinen Klettergurt sicher in einem Schutzbeutel oder einer passenden Box verpackst. So ist er während der Fahrt zu Baustelle optimal geschützt.

Wenn Du diese Tipps beachtest, tust Du Deinem Klettergurt etwas Gutes und hast länger etwas von ihm. In diesem Sinne: Climb up high and climb up safe!

Weitere Artikel auf dem Freeworker-Blog


Freeworker, Dein Fachhandel für Baumpflege und Seilklettertechnik!
Schnell – Kompetent – Zuverlässig

One Reply to “Die richtige Pflege von (Baum-)Klettergurten”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert.