Deutsche Baumklettermeisterschaft 2013, Unna (10.–12.05.2013)

Der Neuseeländer James Kilpatrick hat die Deutsche Baumklettermeisterschaft 2013 gewonnen. Deutscher Meister ist Moritz Theuerkauf, der Zweitplatzierte. Kilpatrick (mehrfach national und international erfolgreich) konnte sich äußerst knapp mit nur einem Punkt Vorsprung den Sieg sichern.

Moritz Theuerkauf von der Münchner Baumkletterschule (ebenfalls mit einer langen Liste von nationalen und internationalen Erfolgen) trägt als Erstplatzierter in der Gruppe der deutschen ISA-Mitglieder den Pokal als Deutscher Meister nach Hause. Moritz wird Deutschland bei der Europameisterschaft Anfang September in Thun (Schweiz) und bei der Weltmeisterschaft Anfang August in Toronto (Kanada) vertreten.

Münchner Baumkletterschule zeigt Flagge, Freeworker ist Meistermacher

Die Münchner Baumkletterschule stellte 3 von 5 Mastersteilnehmern: Moritz Theuerkauf, Tim Schröder und Thomas Henjes. Tim Schröder, der umweltbewusste Baumpfleger mit dem Fahrrad, war ebenfalls knapp davor, erstmalig den Titel zu holen und die Deutsche Baumklettermeisterschaft 2013 für sich zu entscheiden. Nur 5 Punkte trennten ihn vom großen Moment. Thomas Henjes machte die Freude bei der Münchner Baumkletterschule perfekt. Er gewann schon das Head-to-Head Footlock und beeindruckte beim 50-Meter-Aufstieg bei der 10-Jahresfeier von Freeworker. Dort waren übrigens drei der diesjährigen Mastersteilnehmer vertreten: James Kilpatrick, Moritz Theuerkauf und Thomas Henjes (Freeworker ist Meistermacher!). Alle drei MBKS-Ausbilder vertreten das deutsche ISA-Chapter bei der Europameisterschaft.

Gregor Hansch, ein weiterer Masters-Teilnehmer, war bisher für die Schweiz angetreten. Er ist vielen bekannt als Mitorganisator des Arborcamps. Mit seinem Umzug aus der Schweiz nach Berlin bereichert Gregor nun wieder die Liste der deutschen Kletter-Elite. Sein Bruder Michael Hansch schaffte es in diesem Jahr nicht ins Masters. Aber einer der beiden Brüder scheint immer dabei zu sein. Wahrscheinlich wechseln sie sich brüderlich ab.

Ergebnisse

» Deutsche Baumklettermeisterschaft 2013 Einzeldisziplinen (PDF)
» Deutsche Baumklettermeisterschaft 2013 Frauen (PDF)
» Deutsche Baumklettermeisterschaft 2013 Männer (PDF)

Toller Platz, tolle Organisation – nur das Wetter spielte nicht mit

Den Park in Unna hatte Bobby Roder organisiert. Ein wirklich passendes und tolles Gelände für eine Meisterschaft. Tolle Bäume; Aussteller und Wettkampfbäume direkt beieinander; das Camp in unmittelbarer Nähe. Besser geht es fast nicht. Ein Team von Helfern um den neuen ISA-Vorstand Jan von Hofmann und Sascha Reisch haben ganze Arbeit geleistet. Einzig das Wetter hatte in diesem Jahr ein ungewöhnliches Wörtchen mitgesprochen. Die Einzeldisziplinen am Freitag fanden bei gutem Wetter statt. Das Masters musste aber von Sonntag auf Samstag vorverlegt werden, weil Regen angesagt war. Das half allerdings nicht. Der Regen verwässerte bereits am Samstag diesen Plan und sorgte so für Spannung im Masters. Das Frauen-Masters musste wegen der regenbedingten Verspätungen auf Sonntagmorgen verlegt werden.

Die Hoffnung stirbt zuletzt und so begann man am Sonntag zuversichtlich mit dem Wettbewerb. Der Regen stellte sich aber sehr schnell ein und zwar richtig. Sogar Hagelschauer mussten die Frauen im Baum über sich ergehen lassen. Kein Job für Warmduscher. Zuschauer und Teilnehmerinnen hielten durch. Am Ende gewann Annette Neumann vor Kathrin Blessing. Beide vertreten das ISA-Chapter-Germany bei den Europameisterschaften und Annette fährt zusätzlich nach Toronto zu den International-Tree-Climbing-Championships (ITCC oder kurz gesagt: Weltmeisterschaft).

Spannende Siegerehrung und ein gelungener Abschluss

Der Sonnenschein bei der Siegerehrung sorgte dann für einen versöhnlichen Abschluss. Die Frauen wurden mit Preisen überhäuft und auch die Männer durften ihre Sieger feiern. Das Geheimnis der Platzierung wurde bis zur Siegerehrung geheim gehalten. Das war Spannung pur. Mit der Sonne am Himmel und im Herzen machten sich die Teilnehmer im Anschluss daran, gemeinsam mit anzupacken und aufzuräumen. Alles in allem ein gelungener Einstand für den neuen ISA-Vorstand.

An dieser Stelle von Freeworker ein Dankeschön an all diejenigen, die mit viel Arbeit und Mühen es schafften, das Treffen und die Meisterschaft zu einem solch großartigen Ereignis zu machen. Wir freuen uns schon jetzt auf die Meisterschaft im nächsten Jahr in Celle (Nähe Hannover). Sie findet wieder zur gleichen Zeit an Christi Himmelfahrt statt.

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.